Telefon(03344) 42 01-0 oder (030) 474 896 75

News

Energieinfos / News

Aktueller Heizölpreise-Trend: Die Stabilisierung der Rohölpreise zieht auch Heizölpreise in die Höhe (11.05.2020)

Brentölpreis hält sich klar über der Marke von 30 USD/Barrel - Euro tritt auf der Stelle - Heizölpreise steigend

Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) schloss zum Wochenausklang mit einem Minus von 0,9 % bei 49,34 Euro/100 L.



Gegenüber dem Heizölpreisstand vom 1.01.2020 sind die Heizölpreise aktuell um 31,1 % gefallen - dies entspricht einem absoluten Minus von 22,26 Euro/100L.

Heizölpreise-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Freitag und dem aktuellen Stand der Börsen am Montagvormittag gehen wir heute für die Heizölpreise von folgender Tendenz aus: steigend!

Bereich Schlusskurs
07.05.2020
Schlusskurs
08.05.2020
Veränderung
zum Vortag
Tendenz
11.05.2020
Heizölpreis (Euro/100L) 3.000 L Standardqual. 49,80 49,34 - 0,9 %
Rohölsorte Brent (US-Dollar/Barrel) 29,48 30,97 + 5,1 %
Wechselkurs (Euro/US-Dollar) 1,0828 1,0836 + 0,1 %


Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren von Freitag und dem heutigen Morgen herangezogen werden:

1. Ölpreise:
Am Freitagabend schloss der Rohölpreis der Rohölsorte Brent mit einem Preissprung von 5,1 % und stand am Tagesende bei 30,97 USD/Barrel - damit konnte der Brentpreis wieder die Marke von 30 USD/Barrel überwinden. Hauptgründe für den starken Ölpreisanstieg vorm Wochenende war einerseits eine sich abzeichnende Entspannung zwischen den USA und China im Zusammenhang mit der Coronapandemie und andererseits eine unerwartete Ölpreiserhöhung für die Junikontrakte durch Saudi-Arabien.



Seit Jahresbeginn ist der Ölpreis der Sorte Brent um rund 53,1 % gefallen - absolut entspricht dies einem Ölpreisrückgang um 35,03 USD/Barrel.

Ölpreis-Tendenz: Zum Start in die neue Woche verteidigt der Brentölpreis seinen Stand über der Preismarke von 30 USD/Barrel - aktuell steht der Brentölpreis bei 30,59 USD/Barrel, dies entspricht einem Ölpreisrückgang um 1,2 % gegenüber dem Tagesschluss vom Freitag. Insgesamt zeichnet sich eine Entspannung beim Ölpreiskampf ab, bei gleichzeitiger leichter Belebung der Ölnachfrage.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro zeigte sich am Freitag leicht schwächer und stand am Tagesende bei 1,0836. Schwache US-Arbeitsmarktdaten für den Monat April konnten dem Euro keine neuen Impulse verleihen.



Seit Jahresbeginn hat sich der Euro gegenüber dem US-Dollar um 3,1 % verringert.

Eurokurs-Tendenz: Zum Start in die neue Woche zeigt sich der Euro bei einem impulslosen Handel kaum verändert - aktuell steht er bei 1,0844.

Zurück zur Übersicht


unser günstiger Heizölpreis

PLZ:
Menge: L
Entladst.